Große BattleGroup42 Model Präsentation - Teil zwei

Battlegroup42 News
Wie angekündigt meldet sich das Team von Battlegroup42 heute mit dem zweiten Teil der Modellvorstellung für die finale Ausgabe unserer Mod zurück. Darin finden sich Fahrzeuge aus dem gesamten Zeitraum des 2. Weltkriegs, die uns erlauben, die historisch korrekte Ausstattung unserer Maps weiter zu verbessern. Die Mehrzahl der heute präsentierten Modelle stammt von dem Modeller Gauranga, von dem wir in einer älteren News schon Arbeiten gezeigt haben.





Beginnen wollen wir aber mit einer Arbeit von Krätzer, der mit seinem schön detaillierten Renault UE Schlepper seinen letzten, krönenden Beitrag zu Battlegroup42 geleistet hat. Die kleine, unbewaffnete Tankette war während der Kämpfe in Frankreich und Belgien 1940 allgegenwärtig und diente den Franzosen als Transporter und Geschützschlepper. Später wurden viele dieser Fahrzeuge von der Wehrmacht übernommen. In BG42 kommt der UE allerdings nur in Diensten der Franzosen und dort in zwei Varianten vor: Als unbewaffnetes Unterstützungsfahrzeug mit Repair-/Reload-Funktion für Fahrzeuge der eigenen Truppen sowie als Traktor für die französische 47mm-Panzerabwehrkanone. Er löst damit auf den europäischen Schauplätzen den Laffly S15TOE ab, der historisch korrekt nur in den französischen Kolonien eingesetzt wurde.





Mit einem zweiten unbewaffneten Traktor beginnen wir nun die Reihe der Gauranga-Modelle, nämlich der von vielen unserer Spieler immer wieder sehnlichst gewünschten Halbketten-Zugmaschine Sdkfz.7. Auch sie war während des Krieges an allen Fronten, an denen Deutsche kämpften, allgegenwärtig. Das robuste, zugstarke Fahrzeug ließ sich als Mannschaftstransporter ebenso wie zur Panzerbergung, vor allem aber als Geschützschlepper verwenden. In BG42 wird es entsprechend als unbewaffnetes Unterstützungsfahrzeug mit Repair-/Reload-Funktion sowie als Schlepper für die Schwere Feldhaubitze 18 auf vielen Maps anzutreffen sein, und zwar als geschlossene Version mit Plane sowie als offene Version ohne Plane. Als besonderes Bonbon haben sich SargeSurfat (Skin) und Sarge31FR (Modell) eine Modifikation vorgenommen und aus dem Sdkfz.7 die italienische Lizenzversion Breda 61 gemacht. Auch sie wird auf vielen Maps zu finden sein und dort unpassendes deutsches Equipment ersetzen, das wir bislang als Lückenfüller verwenden mussten.





Bleiben wir bei den Halbketten: Hier wäre zunächst zu vermelden, dass wir dank Gauranga die amerikanische M3-Halbkette aus dem Originalspiel durch ein eigenes Modell ersetzen konnten. Sarge31Fr übernahm es, das Modell auch als Basis für alle unsere Varianten anzupassen, wie dem Mörserträger M21 und den Selbstfahrafetten M16, T19 und M3GMC. Ganz neu in BG42 hingegen ist das Sdkfz.4/1, auch bekannt als Panzerwerfer 43. Dabei handelt es sich um eine gepanzerte Version des Halbketten-Lastwagens Opel Maultier, die mit zehn schwenkbaren 15cm Werferrohren zum Abschuss von Artillerieraketen ausgerüstet ist und ab 1943 zum Einsatz kam. Er wird künftig auf einer Reihe von Maps der zweiten Kriegshälfte zu finden sein und dabei von einer Variante ohne Werfer begleitet, die den Munitionsnachschub sichert - denn der Panzerwerfer hat nur einen Munitionsvorrat für zwei Salven.





Damit wollen wir den zweiten Teil unserer Modellpräsentation abschließen. Wir werden sie in einem dritten Teil fortsetzen, der ebenfalls in Kürze erscheinen wird. Auch dort dürft ihre wieder überraschende und aufregende last-minute-Neuzugänge erwarten - also öfter mal bei www.battlegroup42.de vorbeischauen!


Geschrieben von Sarge31FR am Mittwoch, 25. Februar 2015

Große BattleGroup42 Model Präsentation - Teil zwei

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. HollywoodHollywood schreibt am 06.03.2015 22:46
    Top :)
  2. nopicBSK1885 schreibt am 26.02.2015 17:56
    Sehr schöne News besonders der Panzerwerfer 43 hat es mir angetan . Bin mal gespannt wie der Rockt.
    Freue mich schon auf die Finale Version.